Back to Top

Danke, Bruno Rixen

02.Dezember 2020

Bruno Rixen, der Erfinder der Wasserski-Seilbahn, ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Ein Nachruf an den Mann, ohne den unser geliebter Sport nicht möglich wäre.

Diese Nachricht erreicht uns plötzlich: Bruno Rixen, der sein Leben ganz der Erfindung der Wasserskiseilbahn und dem Aufbau seiner Firma verschrieb, verstarb am Montag, den 30.11.2020 im Alter von 89 Jahren.

Zu Lebzeiten war Rixen weltweit beliebt und geschätzt. Gezeichnet durch seinen Scharfsinn und Charme war er ein gern gesehener Gast, wo auch immer er hinkam. Wenn Bruno Rixen über das Wasserskifahren sprach, leuchteten seine Augen. Seine aufrichtige Begeisterung für den Sport und dessen weltweite Erschließung für jedermann prägte sein gesamtes Leben.

Trotz großer Trauer sind wir erfüllt von Dankbarkeit und möchten als Branche unseren Respekt und unsere Erinnerungen an den Pionier gebündelt in diesem Beitrag sammeln.

Erinnerungen teilen

Hier hast du die Möglichkeit deine Erinnerungen an Bruno Rixen
in Form eines Beitrags mit Text und Fotos (max. 4 Bilder) zu teilen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 Einträge

  • sataqdfumf
    23. März 2021

    Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?

  • Franz Steinberger
    15. Januar 2021

    Bin 63, seine Anlagen, besonders die in Geisenfeld,halten mich, und meine Kinder,fit.

    Ich war 1970 schon in kiefersfelden

    RIP

  • Johannes Süß
    30. Dezember 2020

    Rixen startet beim Schaulauf zur ersten Seilban-Weltmeisterschaft 2003 in St. Leon Rot

  • Humberto Armas Cruz
    16. Dezember 2020

    Erinnern wir uns an den Ingenieur Bruno Rixen, der die Wasserseilbahn erfunden hat, bei der Hunderttausende von Jung bis Alt einen so interessanten Sport wie Wasserski und Wakeboarden gelernt haben. Die ganze Welt wird sich immer an ihn erinnern. Er hat es verdient.
    Anfang der 60er Jahre kam an einem Sonntag in der Bild Zeitung die Nachricht, dass der Ingenieur Bruno Rixen mit dem Bau eines Systems experimentierte, mit dem JEDER ohne Boot auf dem Wasser Ski fahren konnte. Am Montag war ich bereits in Niendorf und sprach mit Herrn Rixen. Dann unterzeichneten wir den Vertrag, der uns im Juli 1966 in Benidorm zum Aufbau der ersten Wasserskiseilbahn führen sollte.
    (Foto von Bruno Rixen beim monolaufen in Benidorm).
    Es war sein Erfindungsreichtum, der Bruno Rixen zu einer besonderen und einzigartigen Person machte, sein Anliegen, bestehende Dinge zu verbessern und nach Lösungen für Probleme zu suchen, die große Unternehmen mit Büros voller Ingenieure oft nicht finden konnten.
    Rixen war der Erfinder schlechthin, ich fand ihn einmal auf einem Platz in Barcelona inmitten von Tauben. Als ich ihn fragte was er tat, antwortete er: ich beobachte die Tauben beim fliegen um etwas zu erfinden, das den Menschen ermöglicht, zu fliegen.
    Eine weitere Anekdote aus dem vielseitigen Rixen. Als wir Mast 3 aufbauten und Herr Rixen an der Spitze war, gab es einen Ruck und Bruno Rixen fiel ins Wasser auf seinen Bauch. Wir sahen, dass sein Körper ganz lila war, aber er wollte nicht zum Arzt gehen. Wir legten ihn in einem kleinen Boot und nach 10 Minuten war er wieder auf dem Mast. Die Fischer aus Villajoyosa, die bei der Montage dabei waren, sprechen heute noch von der Tapferkeit dieses deutschen Ingenieurs.
    (Foto 2, Bruno Rixen mit Humberto Armas am Tag der Unterzeichnung des Verkaufs der Wasserskiseilbahn in Los Angeles de San Rafael, Segovia 1975)

  • Hubert Rumpel
    13. Dezember 2020

    Mit großer Achtung gedenken wir Bruno Rixen.

    Durch seine gut durchdachten technischen Ideen und seine Begeisterung dafür konnte er immer wieder andere Menschen überzeugen.

    Er hat seine ersten Wasserskiversuche im ländlichen Holstein auf einem Binnensee bei Bordesholm gestartet. Später hat er seine Anlagen in die ganze Welt vertrieben.

    Besonderes schätzten wir seine Besuche bei uns, wenn er mit seiner Frau zu seiner Familie fuhr und wir uns über den Betrieb der Anlage austauschen konnten. Gerne haben sich die beiden dann noch ein paar Runden mit Wasserskiern von seiner Anlage über den See ziehen lassen.

    Auch wegen der gemeinsamen Heimat Holstein bleibt eine ewige Verbundenheit und Nähe zu Bruno Rixen.

    Für die Familie Rumpel aus Süsel
    Hubert Rumpel

  • Axel Müller
    9. Dezember 2020

    Seine Lieblingsanlage in den frühen Jahren war Benidorm. Anfang November sind wir, Kiefersfelden und Friedberg mit gut 40 Leuten da runter. Mit Umberto Armas von der Anlage hat er den Wettkampf organisiert. In der Bucht am offenen Meer, Slalom durch die sanfte Dünung- sensationell!
    Mich hat er bald gefördert und ermutigt, auch an Bootswettkämpfen zu starten.“Zeigen Sie es denen, sie sind besser als die!“ Und stolz war er schnell auf uns und natürlich auch auf seine Erfindung. Und zwar lebenslang. So wie wir uns lebenslang gesiezt haben- er war eben ein vornehmer Hanseat. R.I.P. , Herr Rixen!

  • CHRISTIAN KIRSCH
    9. Dezember 2020

    RIP HERR Bruno Rixen.
    AUCH ich bin Ihnen ewig dankbar. Seit meiner Jugend dreht sich mein Leben rund um Ihre Erfindung. Wer weiß was aus mir ohne Sie geworden wäre.
    Jeder Klick beim Drehen der vielen Runden ist ein Dankesgruß an Sie im Himmel.
    DANKE!

  • Johannes Süß
    9. Dezember 2020

    Eine starke Persönlichkeit mit einer unbändigen Schaffenskraft und Überzeugungswillen ist seiner lieben und treu sorgenden Ehefrau Gisela gefolgt. Was für die Autoindustrie Carl Benz oder Henry Ford war, ist für uns an den Seen Bruno und Gisela Rixen gewesen. Die Verbindung seiner Genialität und der Gabe der Begeisterungsfähigkeit hat ihm zu einem Erfolg verholfen, der ihn über den gesamten Globus bekannt gemacht hat.
    Unsere Familie, unsere Mitarbeiter seit über 40 Jahren – und all´die, die hier am See ihre Jugend verbracht haben, sind Bruno Rixen zu m Dank verpflichtet.

  • Daniel Villamizar
    5. Dezember 2020

    Es ist schwer in Worte zu fassen, wie dankbar ich Ihnen bin. Ihre Arbeit hat einige der größten Freuden und Momente in meinem Leben geschaffen. Ruhe in Frieden

  • Liam Rundholz
    5. Dezember 2020

    Sehr geehrter Herr Rixen,

    Es ist schwierig in Worten zu verfassen, wie Sie mein Leben und das Leben vieler meiner geliebten Freunde mit ihrem erfinderischen Geist geprägt haben. Dafür möchte ich ihnen auf alle Ewigkeit danken.

    Rest in Peace.

  • Christopher Welsch
    5. Dezember 2020

    Vielen Dank, dass du diesen wundervollen Sport in die Welt gesetzt hast. Durch dich konnten viele Leute begeistert werden.

  • Maike
    5. Dezember 2020

    Dir Bruno Rixen

    Ohne Dich gäb es diesen wundervollen Sport nicht.
    Die geilen Sunsets am Cabel die Abende auf die wir anstoßen und eine Gemeinde bilden.
    Einen Sport den wir uns nicht mehr weg denken können wo wir frei und voller Freude ausüben.
    Danke Bruno

  • Konrad Sühs
    4. Dezember 2020

    Als ich Anfang der 1970er Jahre zum ersten Mal die Rampe einer Wasserski Seilbahn verließ und übers Wasser fuhr, hat sich durch die Erfindung von Bruno Rixen die Bestimmung meines Lebens offenbart. Seine Vision wurde innerhalb einer Generation, meiner Generation, von einer Art Sommer-Karussell zu einem ernsthaften Sport mit Millionen von Fans rund um den Globus. Mein gesamtes Leben, und das meiner Familie, spielte und spielt sich seitdem rund um die Seilbahn ab. Und noch keinen einzigen Tag habe ich das bereut. Immer wenn ich ihn traf hat er Fragen gestellt und ernsthaft zugehört. Man konnte förmlich spüren, dass das Finden von technischen Lösungen seine Leidenschaft war. Ebenso leidenschaftlich erzählte er manchmal von seinen vielen anderen Plänen, die er noch hatte. Er entwickelte eine Idee Menschen aus brennenden Wolkenkratzern zu retten oder die Eisenbahn zu revolutionieren und noch Vieles mehr, es hätte für ein zweites Erfinder -Leben gereicht. Nicht die technisch aufwendige Entwicklung, sondern die überraschend einfache Idee der Problemlösung hat ihn immer fasziniert. Darin war und ist er uns allen eine bleibende Inspiration. Unsere Familie, und damit meine ich die gesamte Wasserski- und Wakeboard Welt, hat einen ihrer Gründerväter verloren. Auf vielen Treffen dieser globalen Familie werden wir noch lange von den Anekdoten und Geschichten aus seinem Leben erzählen. Bruno Rixen gebührt unser Respekt und tiefe Dankbarkeit. Ich wünsche ihm, dass Ihm auf seiner letzten Reise sein Notizbuch und sein Bleistift nie enden mögen.

  • Christian Loeb
    3. Dezember 2020

    Vielen Dank für viele wundervolle Stunden auf Deinen Anlagen. Ride on.

  • Michael Apel
    3. Dezember 2020

    Danke für all die Dinge, die Du dem Wassersport gegeben hast. Der Verlust eines Pioniers ist immer schmerzhaft. Aber der Sport lebt weiter.

    Ruhe in Frieden 🕯💫

  • Beachclub Nethen
    3. Dezember 2020

    Herr Rixen prägte und formte unseren geliebten Sport am Cable nicht nur – er erschuf ihn.
    Pionier, Visionär, Entrepreneur und Global Player – all dies vereinte dieser Mann auf sich.
    Es war uns eine Ehre, Sie getroffen zu haben und wir werden an jedem Tag im Beachclub Nethen einen kleinen Teil Ihres Erbes fortführen.
    03.07.1931 – 30.11.2020
    🖤

  • RIXEN CABLEWAY GMBH
    3. Dezember 2020

    Rest in Peace Boss

    Mit großer Trauer haben wir die Nachricht vom Tod Bruno Rixens aufgenommen.
    Die Wasserskiseilbahn war sein Baby, das er groß und weltweit berühmt gemacht hat.
    Es war immer besonders mit ihm zu arbeiten und diese Leidenschaft zu spüren mit der er für seine Erfindung brannte. Das hat uns alle infiziert und deshalb werden wir sein Erbe weiterleben und täglich unser bestes geben um noch mehr Cables weltweit zu bauen und den Sport zu expandieren.

    In unseren Erinnerungen bleiben die vielen gemeinsamen Stunden in der Arbeit, bei den Kunden und auf dem Wasser. Er war immer ein Gentleman und beeindruckte durch sein Auftreten und seine Ausstrahlung und seine Zielstrebigkeit.

    Wir danken Ihnen Herr Rixen für Ihr Lebenswerk – Ihr Rixen Cableway Team

  • The Cable Wakeboard Magazin
    2. Dezember 2020

    Sehr geehrter Herr Rixen,

    vielen Dank, dass Sie uns im März bereitwillig für ein Interview empfangen haben, um nochmals die Erfindungsgeschichte der Wasserski-Seilbahn zu erzählen. Ihre Leidenschaft war bis zuletzt ansteckend. Wir sind Ihnen zutiefst dankbar und schätzen die Erinnerung an jedes unserer Treffen. Die gesamte Wakeboard-Branche verneigt sich in diesen Tagen ein letztes Mal vor Ihnen.

    Das The Cable Team

    Alle Bilder entstanden im Rahmen eines Cable Mekka Magazin Interviews (Dachau, März 2020)

Latest News