Back to Top

Marie Gründeberg & Liam Pilgram Contest-Premiere der Area 47

13.September 2017

Eine grandiose Premiere feierte die erste Auflage der Tyrolean Wakeboard Masters presented by Raiffeisen Club im Wakepark der Area 47. Mehr als 700 Fans bewunderten beim offenen Wettbewerb die Tricks von Ridern aus vier Nationen. Den Sieg holten sich Liam Pilgram und die erst 15-jährige Marie Grünberg.

Volle Ränge bei der Contest-Premiere an der Area 47 | Foto: R. Wyhlidal

Die Wake Area am Eingang zum Ötztal war Schauplatz für die erstmalige Ausrichtung eines professionellen Wakeboard-Events in Tirol. „Unser Wunsch, der heimischen Szene eine Plattform zu bieten, hat sich erfüllt. Die Community nahm den Event sehr gut an“, freut sich Chris Schnöller, Geschäftsführer der Area 47.

Box-Staatsmeisterin am Start

Das Format mit einer Jam-Session als Qualifikation überzeugte nicht nur Rider aus Österreich. Mit Athleten aus Deutschland, Tschechien und Slowenien war der offene Contest international besetzt. Ebenso am Start: Die Wienerin Melanie Frauenschiel, dreifache österreichische Staatsmeisterin im Boxen, die nun im Wakeboarden ihren Sport gefunden hat. Drei Judges bewerteten die Kategorien Kicker, Feature und Airtrick.

Foto: R. Wyhlidal

Sieger aus Deutschland

Bei den Männern zeigte an diesem Tag Liam Pilgram vom Cable Kiefersfelden die beste Leistung. Zweiter wurde der Innsbrucker Johannes Köck vor dem in Tirol wohnhaften Slowenen Aljosa Kopina.

Liam Pilgram am Kicker | Foto: R. Wyhlidal

Die Damenwertung dominierte die erst 15-jährige Marie Grünberg. Seit ihrem 9. Lebensjahr steht die junge Berlinerin auf dem Wakeboard. Den zweiten Platz holte sich Daniela Zoller aus Tarrenz vor Valentina Becker-Ehmck aus dem bayerischen Oberaudorf.

Der weite Weg aus Berlin hat sich für Marie Grüneberg gelohnt | Foto: R. Wyhlidal

Im Rahmen der Preisverteilung demonstrierte die Siegerin Grünberg das Miteinander in der Wakeboard-Szene. Sie überließ die eben erst gewonnene Saisonkarte für die Wake Area ihrer Konkurrentin Daniela Zoller, damit diese nächstes Jahr ausgiebig an ihrem Homecable trainieren kann.

Die Mädels & Jungs bei der Siegerehrung | Foto: R. Wyhlidal

„Das Niveau war extrem hoch. Im Finale gab es imposante Tricks wie Frontside 720, Mobes oder Double-Rolls zu sehen“, so Wakeboard-Insider Sandro Reinhardt. Der Deutsche Vize-Meister im Wakeskaten moderierte gemeinsam mit Österreichs Wakeboard-Staatsmeisterin Tanja Warmuth aus Innsbruck den Bewerb. Auch Judge Ariano Blanik, Junioren-Weltmeister von 2013, zollte den Ridern und der Anlage seinen Respekt: „Die Fahrer haben super Leistungen präsentiert und die Location ist mega mit schönen Obstacles und genialer Wasserqualität.“

Eine erfolgreiche Premiere also offensichtlich, die im kommenden Jahr nach Wiederholung förmlich ruft. Wir freuen uns drauf!

Mehr Infos zum Park: area47.at & fb.com/area47

Latest News